Navigation und Service

Menu Suche

Bonn: Nachhaltiger Länderaustausch Schweiz - Deutschland

Datum 11.02.2014

Kollegialer Grenzverkehr: Auf Einladung der KNB besuchte Frau Eveline Venanzoni von der Fachstelle ökologische öffentliche Beschaffung beim schweizerischen Bundesamt für Umwelt das Beschaffungsamt des BMI. Hintergrund war der länderübergreifende Austausch bezüglich der Erfahrungen bei der öffentlichen nachhaltigen Beschaffung.

Die Aufgaben und Ziele der KNB und der Fachstelle ökologische öffentliche Beschaffung wurden vorgestellt. Viele Gemeinsamkeiten, wie beispielhaft der Wille, die nachhaltige Beschaffung voranzutreiben, aber auch zahlreiche Unterschiede, insbesondere bei den gesetzlichen Grundlagen und den Zuständigkeitsbereichen, wurden festgestellt. Die schweizerische Fachstelle gibt es schon seit einigen Jahren, so dass das Thema nachhaltige Beschaffung im Bereich des Bundes weiter verankert ist. Besonders hervorzuheben ist die Einbeziehung sozialer Kriterien nach den ILO-Kernarbeitsnormen, deren Beachtung in der Lieferkette bei gewissen Beschaffungen durch Audits kontrolliert wird. Zudem wurde ein Monitoring hinsichtlich einzelner Produktgruppen aufgesetzt, das in Kürze pilotiert wird. Die KNB konnte insbesondere mit ihrer Webplattform bei der schweizerischen Vertreterin Akzente setzen, die diese mit in ihre Verwaltung nimmt. Frau Venanzoni beeindruckte insbesondere die Tatsache, dass mit der Plattform einem breiten Publikum schnell und unkompliziert Hilfe angeboten werden kann. So konnte jeder vom anderen neue Anregungen für die weitere Tätigkeit mitnehmen! Ein ständiger Austausch wurde vereinbart.

Der Vortrag wurde uns freundlicherweise von Frau Venanzoni zur Verfügung gestellt.

Hier können Sie sich über die umweltorientierte öffentliche Beschaffung in der Schweiz informieren.

Diese Seite